Spargel-Garnelen-Pasta

19. Mai 2020BauchgefühlRezepte
Spargel-Garnelen-Pasta

Pasta schmeckt doch wirklich jedem. Und im Frühling gibt es den leckeren Spargel. Warum also nicht beides kombinieren? Und dazu kommen noch frische oder tiefgefrorene Garnelen. Schon habt ihr ein leckeres und leichtes Pastagericht. Da in meinem Kühlschrank noch ein bisschen Bärlauch lag, habe ich den auch noch mit zu der Pasta gegeben. Er verleiht dem Gericht einen herzhaften Geschmack. Wenn ihr keinen Bärlauch habt, dann könnt ihr auch frischen Knoblauch verwenden oder ihn einfach weglassen.
Probiert es aus, solange es noch Spargel gibt.

Rezept drucken

Spargel-Garnelen-Pasta

  • Vorbereitung: 30 Minuten
  • Zubereitung: 30 Minuten
  • Gesamtzeit: 1 Stunde
  • Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 500 g Pasta, z.B. Penne oder Linguine
  • 300 g Garnelen, z.B. Tiger Prawns tiefgefroren
  • 500 g Spargel, weiß
  • 250 g Spargel, grün
  • 1 Handvoll Bärlauch
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 250 ml Sahne
  • 1 EL Olivenöl
  • 80 g Butter
  • 2 Eigelb
  • 1 EL Mehl
  • 50 ml Weißwein
  • Salz, Pfeffer , zum Abschmecken
  • 1/2 TL Zucker

Zubereitung

  • Weißen Spargel schälen. Holzige Enden abschneiden oder -brechen.
    Vom grünen Spargel ebenfalls die Enden entfernen.
    Spargel schräg in 3 – 4 cm lange Stücke schneiden.

  • In einem Topf Wasser zum Kochen bringen.
    Spargelstücke mit 1 TL Butter, 1/2 TL Zucker, 1 TL Salz und einem Spritzer Zitronensaft ca. 10 Minuten kochen.
    Den grünen Spargel erst nach der Hälfte der Garzeit dazugeben.

  • Spargel abgießen und den Spargelsud abfangen.

  • In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden.
    Bärlauch waschen, trockentupfen und kleinhacken.
    Garnelen, wenn nötig, schälen.
    Pasta in Salzwasser bissfest garen.

  • In einer großen Pfanne die Hälfte der Butter schmelzen und 1 EL Olivenöl dazugeben.
    Zwiebeln und Knoblauch glasig anschwitzen.
    Garnelen dazugeben und von jeder Seite eine Minute anbraten, dann aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

  • Angeschwitzte Zwiebeln und Knoblauch mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen.
    Mehl dazugeben und einrühren.
    4 – 5 Schöpflöffel des Spargelsuds zur Mehlschwitze geben und mit einem Schneebesen ständig rühren.
    Sahne, Zitronensaft, Salz und Pfeffer dazugeben und einrühren.
    Je nach gewünschter Konsistenz noch etwas Spargelsud nachgießen und ca. 2 – 3 Minuten köcheln lassen.

  • Pasta abgießen.

  • Bärlauch zur Soße geben. Ein bisschen davon fürs Servieren übrig lassen.
    Hitze auf sehr kleine Flamme reduzieren.
    Eigelb in die Soße einrühren. Die Soße darf auf keinen Fall mehr kochen, sonst stockt das Ei.
    Zum Schluss die restliche Butter zur Soße geben und abschließend abschmecken.

  • Spargelstücke, Garnelen und Pasta in die Pfanne geben und alles vermengen.
    In tiefen Tellern anrichten.
    Etwas Bärlauch darüber streuen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriges Rezept Nächstes Rezept
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial