Petersilienwurzelsuppe mit Räucherlachs

17. Februar 2020BauchgefühlRezepte
Petersilienwurzelsuppe

Eine heiße Petersilienwurzelsuppe ist wirklich toll für die kalten und ungemütlichen Tage im Winter und Herbst. Da wird einem gleich warm ums Herz. Und der Räucherlachs macht die Suppe zu einem Highlight.
Ich liebe Petersilie in wirklich jeglicher Form – pur, als Pesto, als Petersilienöl oder zum Verfeinern. Da dachte ich mir, dass mir auch die Petersilienwurzel super schmecken wird.
Als ich sie dann in der Gemüseabteilung im Supermakrt gesehen habe, ist mir sofort die Idee für eine Petersilienwurzelsuppe gekommen. Und Suppen dieser Art sind so schnell und einfach zubereitet. Bei uns gab es die Suppe am Abend als leichte Hauptspeise. Prädestiniert ist die Suppe aber natürlich als klassische Vorspeise in einem Menü.
Ganz egal wie und wann ihr die Suppe serviert, sie ist auf jeden Fall etwas für euer Bauchgefühl.

Rezept drucken

Petersilienwurzelsuppe mit Räucherlachs

  • Vorbereitung: 10 Minuten
  • Zubereitung: 20 Minuten
  • Gesamtzeit: 30 Minuten
  • Portionen: 2 Personen

Cremige Petersilienwurzelsuppe mit Räucherlachs

Zutaten

  • 300 - 400 g Petersilienwurzel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Sahne
  • 2 Stiele Petersilie
  • Muskatnuss, gerieben
  • 2 - 3 TL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer, zum Abschmecken
  • 150 g Räucherlachs
  • 3 - 4 EL Olivenöl

Zubereitung

  • Knoblauch schälen und hacken. Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Petersilienwurzel gut waschen, Strunk entfernen und die Wurzel in grobe Stücke schneiden.

  • Die Hälte des Öls in einem mittelgroßen Topf erhitzen. Knoblauch, Zwiebeln und Petersilienwurzel bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten anschwitzen. Daraufhin mit Gemüsebrühe ablöschen. Sahne hinzugeben und bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen.

  • Während die Suppe köchelt, die Petersilie waschen, trockentupfen und klein hacken. Den Räucherlachs in Streifen schneiden.

  • Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zitronensaft abschmecken. Suppe in tiefe Teller füllen, mit Petersilie bestreuen, Lachs in die Suppe geben und mit restlichem Olivenöl beträufeln.

Tipps

Zu Beginn nur ca. 3/4 der Brühe hinzugeben, damit die Suppe nicht zu dünn wird. Sollte sie dann beim Pürieren zu dick sein, könnt ihr noch etwas Gemüsebrühe nachgießen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriges Rezept Nächstes Rezept
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial